Wollpaket Rannikko Socks Mini aus KlompeLOMPE Spøt

Ab: 7,50 

Enthält 20% MwSt.
Lieferzeit: sofort lieferbar

Sandnes KlompeLOMPE Spøt

Du benötigst 1 (1, 2, 2, 2, 2) Knäuel für Größe 22/23 (24/25, 26/27, 28/29, 30/31, 32/33)

Rannikko Socks Mini Strickanleitung (DEU) [Digital]

Strickanleitung (PDF) mitbestellen!

Vorrätig

Das Wollpaket Rannikko Socks Mini besteht aus dem benötigten Garn KlompeLOMPE Spøt von Sandnes in deiner Wunschfarbe, der Strickanleitung für die Socken (Download) und einem nordstrick Label zum Einnähen.

Die Rannikko Socks Mini… Ein schlichtes Design aus rechts und links gestrickten Maschen, das durch ein simples Rippenmuster vervollständigt wird. Das Muster erinnert an zerklüftete Küsten und Fischerboote, die übers wilde Meer schippern. Die Socken werden in einem Stück von oben nach unten gestrickt. Die Fersenwand wird dabei in Hin- und Rückreihen gearbeitet und anschließend, nach Aufnahme neuer Maschen entlang dem Rand, über eine Käppchenferse bis zur Spitze, in Runden, fertig gestrickt.

Finnisch | rannikko | Substantiv | Küste

Die Strickanleitung in Deutsch steht nach Zahlungseingang zum Download für dich bereit.

Grösse 22/23 (24/25, 26/27, 28/29, 30/31, 32/33)
Nadeln 3mm
Maschenprobe 30 Maschen x 44 Reihen mit 3mm im gebrochenen Rippenmuster auf 10x10cm
Garn Sandnes KLOMPELOMPE SPØT (40% Alpaka, 40% Merinowolle, 20% Nylon, 50g, 135m)
Der Garnverbrauch variiert je nach gewünschter Länge der Socken. Rechne im Zweifelsfall am besten 1 Knäul mehr mit ein.

Schwierigkeitsgrad ●●○○○

#rannikkosocksmini

Alle Rechte an dieser Strickanleitung liegen bei © Eva Miehe „nordstrick“. Bitte nimm zur Kenntnis, dass die Anleitung nur für den privaten Gebrauch gedacht ist und nicht verkauft oder kopiert werden darf. Ebenso die Strickstücke, die daraus entstanden sind!

Achtung!
Für eventuelle Fehler in der Anleitung wird keine Haftung übernommen.

Hinweis! Da jeder Monitor Farben unterschiedlich darstellt, kann keine Garantie auf die exakte Richtigkeit der Garnfarbe gegeben werden. Leichte Abweichungen sind durchaus möglich!

Fotos © Sandnes Garn